“Giovanni ist ein Genie”

        Pierfranco Muraglia über den leidenschaftlichen Konstrukteur Giovanni Accossato

Der Name ACCOSSATO ist ein Synomym für sehr erfolgreiche Sportmotorräder, die als Kleinserie von max. 800 Stück pro Jahr in Italien gebaut wurden. Die Qualität und Genialität dieser Motorräder war ihrer damaligen Zeit voraus. Zentralfederbein und Wasserkühlung waren Standard. Alle gebauten Motorräder haben die Farbe rot. Gegründet hat die Firma ACCOSSATO der ehemalige Motocrossfahrer Giovanni Accossato. Seine Vorliebe zur Verarbeitung des Materials Aluminium ist sehr prägnant.

Dieser Giovanni Accossato hatte 1969 den Mut, ein eigenes Motorrad zu entwickeln und in mehrern Garagen in einem Bauernhaus mit Heuschuppen in Kleinserie zu bauen. Er schloß sich oft über Nacht in der Werkstatt ein, schleifte, fräste, bohrte die ganze Nacht und wachte am nächsten Morgen neben dem Motorrad auf. Er wollte ein Motorrad, das schnell, präzise und leicht zu manövrieren sein sollte. Der Sitz der Firma war Moncalieri bei Turin in Italien. Produziert wurden Motorräder von 50 ccm bis 125 ccm für den Sporteinsatz. Bis 1981 bestritten verschiedene Fahrer nationale Rennen. Erstmals 1982 wagte er sich mit einem kleinen Team auf die internationale Endurobühne und bestritt mit dem Fahrer Pierefranco Muraglia die komplette Europameisterschaft in der 80 ccm Klasse. In Italien wurde eben dieser Muraglia in diesem Jahr italienischer Meister. Bereits ein Jahr später wurde Muraglia auf einer 80 iger ACCOSSATO Europameister. Und auch die nächsten beiden Jahre ging der Titel in dieser Klasse an ACCOSSATO. 1984 nochmals P.F. Muraglia und 1985 Stefano Passeri waren die Piloten. Erst als 1988 der Motorenlieferant Minarelli verkauft wurde, stellte G. Accossato die Produktion von Motorrädern ein.    

Errungene Titel:

1 Weltmeisterschaftstitel

3 Europameistertitel

12 Italienische Meister

[Home] [Geschichte] [Fotogalerie] [Piloten] [PF.Muraglia] [Dario Salvi] [Sport] [Modelle] [Konkurrenten] [Marktplatz] [Presse] [Links] [Impressum]